Wer wäre ich ohne mein Drama?

Wer wäre ich ohne mein Drama?

Lieben was ist

Lieben was ist (Audio CD)

Lieben was ist: Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können

Ich brauche deine Liebe - stimmt das?

Eintausend Namen fur Freude

Lieben was ist: Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können

Veranstaltungen

7.–16. März 2017
Die School für The Work
Ojai, Kalifornien

21.–30. Juli 2017
Die School für The Work
Bad Nauheim, Deutschland

Details finden Sie auf der Seite Veranstaltungen.

Zum Herunterladen

 


 


AUF DIESER SEITE:

Über die School für The Work
Fragen und Antworten


7.–16. März 2017
Die School für The Work
Los Angeles, Kalifornien

21.–30. Juli 2017
Die School für The Work
Bad Nauheim, Deutschland

Begleite uns auf ein ultimatives inneres Abenteuer. Verbringe neun Tage damit all die furchtbasierten Geschichten loszulassen, an denen du ungewollt ein Leben lang gehangen hast. In der School wirst du bemerken, dass deine Geschichten die Geschichten aller sind und dass die Geschichten der anderen auch deine sind. Du wirst unterstützt, damit du, möglicherweise zum ersten Mal in deinem Leben, ganz und gar du selbst sein kannst, ohne Furcht oder Bewertung.

Das Curriculum der School ist ein lebendiger, sich stets weiter entwickelnder Prozess. Er ändert sich mit den Bedürfnissen der Teilnehmenden und auf der Grundlage der Erfahrungen früherer Teilnehmer. Die Übungen und Aktivitäten sind so entworfen, dass sie die Transformation widerspiegeln, die Katie selbst durchlaufen hat, nachdem sie 1986 zur Wirklichkeit erwacht war. Du wirst an Themen arbeiten, wie Sex, Ängsten, Körperbild, Sucht, Geld und Beziehungen aller Art.

Die School für The Work ist ein Erlebnis, das dich in die Tiefe führt – ein Eintauchen in die Freiheit. Möglicherweise wirst du dich jeden Tag während der School freier und glücklicher fühlen als am Tag zuvor. Alte Gewohnheiten können von dir abfallen wie alte Kleider. Vielleicht bist du ganz begierig darauf morgens aufzustehen, um ja keinen Moment dieses sich immer weiter entfaltenden Abenteuers zu verpassen.

Erfahre hier mehr über die School für The Work.

Wir sind eine englischsprechende School mit deutscher Übersetzung. Die Übersetzung in andere Sprachen liegt in der Verantwortung des jeweiligen Teilnehmers. Wenn du Englisch weder ausreichend verstehen noch lesen kannst, und wenn du Interesse hast während der School einen Übersetzungsservice zu haben, dann kannst du in dieses Forum (hier klicken) gehen. Hier gibt es Informationen darüber, wie du eine Übersetzung in deine Sprache organisieren kannst.

Für die deutsche Übersetzung dieser School ist bereits gesorgt. Bitte wende dich an Christina unter schooltranslators@gmail.com, um sie in Anspruch zu nehmen.

Flughafen-Informationen:
FRA – Flughafen Frankfurter (35 km, etwa 1 Stunde mit der Bahn)
CGN – Flughafen Köln/Bonn (177 km)

Kosten:
Erstteilnehmer: $ 5.510* Teilnahmebeitrag und Unterkunft
Der Frühbucherrabatt für Erstteilnehmer beträgt $ 300. Dieser Rabatt endet am Donnerstag, 22. Juni 2017, 8:59 Uhr (MESZ).

Wiederholer/in: $ 4.588* Teilnahmebeitrag und Unterkunft

*Die Preise können aufgrund des Umrechnungskurses von US-Dollar zum Euro angepasst werden. Die Preise enthalten nicht die Gebühren, die dein Finanzinstitut ggf. für die grenzüberschreitende Zahlung berechnet.

Ablauf:
Der Ablauf für Teilnehmer ist:

Freitag, 21. Juli 2017
15.00 – 18.00 UhrRegistrierung im Hotel
16.00 – 18.00 UhrEvent Check-in
17.15 – 18.15 UhrAbendessen
18.30 Uhr Beginn der ersten Session

Sonntag, 30. Juli 2017
7.30 UhrFrühstück
7.30 – 9.00 UhrCheck-out im Hotel
9.00 – 12.00 UhrAbschluss-Session

Lieu :
Bad Nauheim, Allemagne

Event-Adresse
Conparc Hotel & Conference Centre Bad Nauheim
Elvis-Presley-Platz 1
61231 Bad Nauheim, Deutschland

Kontaktdaten:
Telefon 805.444.5799 oder +1 805.444.5799

Noch nie zuvor in meinem Leben hat mich etwas so tief und so positiv berührt. Der Lehrplan war der fortgeschrittenste Kurs in emotioneller Ehrlichkeit und Reife, der mir je begegnet ist und der zeitliche Ablauf, der Inhalt und die Abfolge der Übungen ist mit einer solchen Weisheit geplant und vermittelt so viel Sicherheit, dass mein Mut, die Lehren jenseits der Theorie zu erfahren, wahrhaftig beachtlich war.
— Michael L.

Ich habe in meinem Leben an vielen Workshops und Klausuren teilgenommen, aber nie habe ich etwas erlebt, das ebenso meisterhaft strukturiert, so vielschichtig und tief war, wie das Abenteuer dieses Kurses. Die Erfahrung ist überwältigend und unglaublich. Als Resultat lebe ich mein Leben klarer, reiner und weiser als zuvor. Es ist mir praktisch unmöglich, wieder ein Opfer zu sein, und meine Fähigkeit, andere mit The Work zu begleiten, ist messerscharf. Ursprünglich dachte ich, dass der Kurs teuer ist, jetzt sehe ich ihn als unbezahlbar. Diese Art Liebe kann nicht erkauft werden.
— M. O., Los Angeles

Meine Erfahrung mit The Work - phänomenal. Ich habe die Bücher gelesen, die Website besucht, die Hotline angerufen, für vier Sitzungen bezahlt. Keine Art von Therapie, die ich gemacht oder gegeben habe kam dem nahe, was The Work für mich getan hat um meinen Schmerz zu erleichtern und meine Traumata neu zu verdrahten.

Ich bin seit 26 Jahren Psychotherapeut. Ich hatte einen Burnout und habe mein Büro im September 2007 verlassen. Dann habe ich The Work gefunden und es hat mein Leben verändert, es heilt mich weiterhin. Wenn ich von meinem selbst-ernannten Sabbatical zurückkehre, möchte ich zertifizierter Begleiter für The Work werden.
— K.P., Arizona

Sowohl die Zeit wie das Geld schienen mir eine grosse Investition – ich hätte stattdessen in Urlaub fahren können. Aber etwas in mir hat mich da hin gedrängt, und am Ende musste ich lachen – es WAR ein Urlaub. Mein Verstand wurde in Urlaub geschickt. Und anstatt mit Souvenirs und gut gebräunt heim zu kommen, bin ich leichter, so viel leichter zurückgekehrt. Und die Last ist nicht zurückgekommen. Es wird nur immer noch besser. Ich habe gelernt glücklich zu leben. Erstaunlich!
- A.B., California

Was ich an der School am meisten liebe, ist mein Leben nach der School. Die Abwesenheit meines ständigen Unbehagens ist so erquickend. Jetzt kann ich ganz entspannt ich selbst sein. Ja, ich bin sogar gerne ich selbst. Ich weiß nicht, ob das alles mit der School zusammenhängt und vielleicht ist es ja nur Zufall, aber jetzt, nur sechs Monate später, bin ich frisch verlobt mit einem wunderbaren Mann, ich bin in ein schönes neues Zuhause in einer hübschen Stadt gezogen und meine Arbeit wird besser und besser.
- S.M., Arizona

 

Über die School für The Work

Die School ist das endgültige innere Abenteuer. Im Gegensatz zu jeder anderen Schule auf Erden geht es hier nicht ums Lernen, sondern ums Verlernen. Sie werden neun Tage damit verbringen, Ihre auf Angst begründeten Geschichten (Überzeugungen) zu verlieren, denen Sie Ihr Leben lang unbewusst anhafteten. Es können Geschichten sein wie: „Ich bin nicht gut genug“, oder „Ich brauche einen Partner“, oder „Ich werde nie darüber hinweg kommen“, oder „Ich muss die Kontrolle darüber haben“. Wer wären Sie ohne solche Stress beladenen Geschichten?

In der School werden Sie entdecken, dass Ihre Geschichten die Geschichten aller Menschen sind, und dass die Geschichten aller anderen auch Ihre eigenen sind. Sie werden willkommen geheißen in einer fröhlichen, vielfältigen, unterstützenden Familie, in der Sie, vielleicht zum ersten Mal in Ihrem Leben, ganz Sie selbst sein können ohne Angst vor Beurteilungen. Sie werden Ihre Mitstudenten mit The Work begleiten, während diese sich öffnen. Und dann tauscht Ihr die Plätze, und Ihr Gegenüber tut dasselbe für Sie.

Die School für The Work beginnt am Freitag um 18.30 Uhr (die Registrierung vor Ort ist von 15.30 bis 17.30 Uhr). Die School endet 12 Uhr am letzten Tag.

Dies ist eine Erfahrung des Eintauchens—des Eintauchens in die Freiheit. Stellen Sie sich einen Ort vor, an dem Sie aus einer tiefen, bisher unbekannten Freude heraus lachen, oder wo Sie die Tränen von lange zurückgehaltener Trauer weinen und wo Sie wissen, dass Sie in beiden Situationen vollkommen geliebt und angenommen sind. Stellen Sie sich vor, eine unbekannte Person neben Ihnen, mit der Sie nie zuvor gesprochen haben, bittet Sie, dass Sie sie mit The Work begleiten und fünfzehn Minuten später seid Ihr Freunde, die einander vollkommen vertrauen.

Der Lehrplan der School befindet sich in einem lebendigen Entwicklungsprozess, der auf den Erfahrungen früherer Studenten gründet und sich mit den Bedürfnissen der Teilnehmer verändert. Katie ist sowohl Lehrerin wie Studentin. Sie steht Red und Antwort in einer Offenheit, wie man sie selten unter Lehrern ihres Formates findet. Die Übungen und Aktivitäten sind so gestaltet, dass sie Katies’ eigenen Transformationsprozess spiegeln, den sie nach ihrem Erwachen zur Wirklichkeit durchlief. Sie werden folgende Themen bearbeiten: Geschlecht, Körperbild, Sucht, Geld und Beziehungen. Und bei allen Themen werden Sie entdecken, dass Sie nicht alleine sind und dass es nichts zu befürchten gibt.

Möglicherweise erleben Sie sich während der School jeden Tag freier und glücklicher als am Tag zuvor. Alte Gewohnheiten fallen ab wie ausgetragene Kleider. Vielleicht können Sie den Morgen kaum erwarten, um ja keinen Moment der nächsten Herausforderung zu verpassen. Vielleicht ist es Ihnen unmöglich, Ihre Mitmenschen nicht anzulächeln. Ein Morgenspaziergang, eine Tasse Tee oder der Gang durch eine Hotel Lobby wird Sie hinterher stets an die Zeit erinnern, die Sie hier verbracht haben.

Nach Verlassen der School ist es gut möglich, dass Sie diese neun Tage als die wichtigsten Ihres Lebens sehen. Bei Ihrer Ankunft am 1. Tag sind Sie mit dem Gepäck Ihres ganzen Lebens gekommen. Bei Ihrer Abreise am Vormittag des 10. Tages gehen Sie mit leichtem Gepäck. Wichtiger noch, nun wissen Sie zu vermeiden, dass neues Gepäck sich anhäuft. Sie verpflichten sich, The Work zu Ihrer täglichen Übung zu machen. Nun können Sie The Work sowohl mit Partnern als auch alleine anwenden. Zurück in Ihrem Alltag bleiben Sie im Kontakt mit unserer weltumspannenden Gemeinschaft. Dies ist wirklich Ihre School; es ist eine Schule, der Sie immer angehören werden.

Es gibt nur eine autorisierte School für The Work, und sie wird von Byron Katie durch Byron Katie International abgehalten.


photos: C. Pratte

Eine Nachricht von Byron Katie

“Am ersten Abend der School frage ich die Teilnehmer oftmals, was Sie gerne von der School mit nach Hause nehmen möchten. Sie nennen Dinge wie: ‘Ich möchte inneren Frieden finden’, oder ‘Ich möchte ein liebevollerer Mensch sein’, oder ‘Ich möchte glücklich sein, ob ich einen Partner/eine Partnerin habe oder nicht’. Am Ende der School höre ich immer wieder, dass die Teilnehmer gefunden haben, wonach sie gesucht hatten. Viele Menschen kommen sogar so verändert daraus hervor, dass ihre Familien total dankbar und manchmal richtiggehend verblüfft sind. Die School wirkt bei allen Teilnehmern, die mit einem offenen Geist kommen. Das ist radikaler, großzügiger als alles, was Sie sich vorstellen können.”

Zum Anfang

Fragen und Antworten

Wie lange sollte ich bereits The Work machen, um an der School teilnehmen zu können?

Wie lange sollte ich bereits The Work machen, um an der School teilnehmen zu können? Es ist keine Erfahrung mit The Work erforderlich. Es ist Ihre School und sie macht keine Klassenunterschiede. Da sind nur Sie, Katie, ihre Mitarbeiter (Staff), Katies brillianter Studienplan, und die vier Fragen, begleitet von Ihren Mitstudenten und von, Katie und ihren Mitarbeitern.

Kann sich jeder zur School anmelden?

Ja, und Kinder unter 18 Jahren müssen von einem Elternteil begleitet werden. Jeder, der die vier Fragen beantworten kann, kann von der School profitieren. Niemand ist zu jung oder zu alt um sich in seinen Gefühlen verletzt zu fühlen, durcheinander zu sein, oder frustriert, oder tief traurig, und jeder verdient es zu wissen, wie man mit seinem eigenen Leid umgehen kann. Katie empfiehlt, dass jeder Teilnehmer Lieben was ist liest, bevor er zur School kommt.

Wer ist der Lehrer oder wer sind die Lehrer?

Zwei Worte: Byron Katie. Sie wird alle neun Tage mit Ihnen zusammensitzen, The Work begleiten, Ihre Fragen beantworten, und ihr Bewusstsein mitteilen. Kompetente, engagierte Mitarbeiter arbeiten mit Katie zusammen, um Ihre School zu einer maximal wirkungsvollen Erfahrung werden zu lassen. Sie kümmern sich um die Beleuchtung, sitzen mit Studenten zusammen, die Begleiter verlangen, aber die Mitarbeiter leiten keine Sitzungen an.

Anders gesagt werden Sie Ihr eigener Lehrer sein, und sich die Erkenntnisse geben, die nur Sie zur Verfügung stellen können. Katie und ihre Mitarbeiter sind dazu da, um Sie auf jedem Schritt des Weges zu unterstützen. Jeder Mitstudent, mit dem Sie arbeiten, wird Ihr Lehrer sein, genauso wie Sie sein Lehrer sein werden.

Wie verläuft ein typischer Tag in der School?

Der Tag beginnt um 7 Uhr morgens. Die Gruppe versammelt sich zum Frühstück und einer Morgen-Meditation, gefolgt von einer Möglichkeit, eigene Erkenntnisse mitzuteilen. Das Programm für den restlichen Tag ist: Vormittags-Sitzung, Mittagessen, Nachmittags-Sitzung, Abendessen, und Abend-Sitzung (für diejenigen, die mehr wollen).

Details über den Studienplan können Sie in den FAQ nachlesen.

Warum sind die Tage in der School so lang, von 7 bis 21 Uhr?

Katies Lehrplan ist sehr umfangreich und umfassend, und es ist ihr Herzenswunsch, dass jeder das bekommt, wofür er gekommen ist: seinen eigenen Frieden. Also erwarten Sie Überstunden, und alle Übungen und Sitzungen sind freiwillig - das wird jeden Tag deutlich gemacht. Mit wenigen Ausnahmen stellen die Teilnehmer fest, dass sie vom Lehrplan nicht genug bekommen können, er ist so fantastisch (ihnen zufolge). Die Überstunden sind Katies Antwort auf ihre Wünsche, und Katie erlegt ihnen niemals etwas auf.

Warum dauert die School neun Tage?

Katies erste School dauerte achtundzwanzig Tage, und die Menschen fanden es schwierig, von ihren Jobs und aus ihren Leben so lange weg zu bleiben. Später hat sie die School auf Anfrage auf vierzehn Tage verkürzt. Wieder etwas später, als so viele Leute sagten, die an der School teilnehmen wollten, sie könnten es sich nur leisten, eine Woche von ihren Familien weg zu sein, verkürzte sie die School auf neun Tage, inklusive den Wochenenden davor und danach, um den Menschen so viel, wie in so einer kurzen Zeit irgend möglich, zu geben.

Wie ist der Lehrplan der School?

Der größte Teil des Studienplans während der School besteht aus Übungen, die Ihnen helfen, tiefer und tiefer in die Selbst-Befragung zu gehen. Die meiste Zeit werden Sie Ihre Antworten in das Arbeitsblatt: urteile über deinen Nächsten oder Arbeitsblatt: untersuche eine Überzeugung eintragen. Mit der Zeit werden Sie wertvolle Erfahrungen darin sammeln, die belastenden Gedanken zu identifizieren, die die Ursache Ihres Leids sind und darin, andere mit The Work zu begleiten. Das Begleiten ist keine Psychotherapie, Sie machen dabei einfach The Work zu zweit. Aber es kann zu überraschenden Veränderungen in der Erfahrung mit The Work kommen.

Wie spielt sich das Sozialleben in der School ab?

Sie werden mit einigen hundert äußerst wohlwollenden, aufgeschlossenen, offenherzigen Menschen zusammen sein und –arbeiten. Und sie alle werden es ernst meinen, ihre eigene The Work zu machen und Sie mit The Work zu begleiten.

Woher kommen die Studenten?

Die ganze Welt. Vor kurzem hatten wir in der School in Los Angeles Studenten aus Kanada, Mexiko, Argentinien, Brasilien, Deutschland, Holland, Frankreich, England, Irland, Schottland, England, Wales, der Schweiz, Schweden, Dänemark, Norwegen, Spanien, Portugal, Italien, Russland, Kasachstan, Israel, Libanon, Saudi Arabien, Indien, Pakistan, Indonesien, nicht zu vergessen West Virginia, Utah, Texas, Nebraska, Hawaii...

Wie ist das Essen?

Großartig! Sie werden täglich drei Mahlzeiten in einem großen Speisesaal genießen und Sie können aus einer Vielfalt von Gerichten wählen. Die meisten Gerichte aus unserer Auswahl an Speisen sind vegetarisch oder oft vegan. Wo immer möglich werden biologische Produkte verwendet und individuelle Diätwünsche können berücksichtigt werden, wenn wir im Voraus darüber informiert sind und sie ärztlich verordnet sind. Zum Frühstück gibt es Eier oder ein ähnliches, nährendes Gericht, ein oder mehrere gekochte Getreidegerichte, eine Auswahl verschiedener frischer und getrockneter Früchte, sowie tierische und nicht-tierische Milch. Zum Mittag- und Abendessen gibt es mindestens zwei Hauptgerichte, ein umfangreiches Salatbuffet und viele Gemüse- oder Getreidebeilagen. Unsere Köche lieben es, ihre Kreativität in einem so freudigen Umfeld wie dem unsrigen zum Ausdruck zu bringen.

Die Überstunden, die vielen Tage, die Abgeschiedenheit - ist das nicht sektenhaft? Ist The Work eine Sekte?

Nein, wenn Sie mit “Sekte” eine Gruppe von Leuten meinen, die indoktriniert sind, bestimmte Überzeugungen zu akzeptieren. Tatsächlich ist The Work das Gegenteil von einer “Sekte”, nachdem ihr ganzer Sinn darin besteht, Überzeugungen zu hinterfragen. Es bietet den Menschen einen Weg, für sich selbst zu denken, einen Weg, sich in ihren eigenen Geist zurück zu versetzen. Es hat nichts damit zu tun, alte mit neuen Überzeugungen zu ersetzen oder zu lehren, dass irgendeine Überzeugung wahr oder unwahr ist. Bei The Work geht es darum, die Gehirnwäsche negativer Gedanken rückgängig zu machen, die uns von optimaler Gesundheit, dem Glück und der Produktivität abhält, die jeder von uns verdient.

Das sagt Katie am Anfang von Lieben Was Ist:

Was ich an The Work liebe, ist, dass es Ihnen erlaubt, nach innen zu gehen und Ihr eigenes Glück zu finden, zu erleben, was bereits in Ihnen existiert, unveränderlich, unverrückbar, immer präsent, immer wartend. Es ist kein Lehrer nötig. Sie sind der Lehrer, auf den Sie gewartet haben. Sie sind derjenige, der Ihr eigenes Leid beenden kann.

Ich sage oft “glauben Sie nichts von dem, was ich sage”. Ich möchte, dass Sie entdecken, was für Sie wahr ist, nicht für mich.

Warum wird den Teilnehmern nahe gelegt, während der School keine E-Mails zu lesen und zu versenden?

Das ist Katies Art, die Teilnehmer darin zu unterstützen, sich auf das zu konzentrieren, wofür sie gekommen sind - auf ihre eigene Freiheit, statt auf ihre E-Mails - für neun Tage. Es handelt sich nicht um eine Bedingung, sondern um eine Empfehlung. Es ist für Katie wichtig, dass den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben wird, sich für neun Tage auf ihren eigenen Untersuchungsprozess zu konzentrieren, und nicht von geschäftlichen Angelegenheiten oder Familienangelegenheiten, die kein Notfall sind, abgelenkt zu werden (Notfall-Mitteilungen von Familien oder aus dem geschäftlichen Bereich gelangen sofort zu den Teilnehmern, Anrufe werden vom Hotel auf die Telefone in ihren Zimmern durchgestellt).

Müssen die Teilnehmer in der School das Hotelzimmer mit jemand anderem teilen?

Nein. Manche Leute entscheiden sich für ein Einzelzimmer. Es wird empfohlen, das Zimmer mit jemandem zu teilen, den man nicht kennt, da wir festgestellt haben, dass ein unbekannter Zimmerpartner oftmals belastende Gedanken aufwirbelt. Das gibt den Menschen die Gelegenheit, Gedanken, unter denen sie ihr ganzes Leben gelitten haben, mit The Work zu hinterfragen. Die Zimmerpartner-Übungen haben Beziehungen mit Lebens-/Ehepartnern, Eltern, Kindern, Geschäftspartnern und Freunden transformiert. Nach unserer Erfahrung ist am Ende der neuntägigen School jeder, der einen Zimmerpartner hatte, froh darüber, es so gemacht zu haben. Und oft haben diejenigen, die keinen Zimmerpartner gewählt haben, den Eindruck, sie würden es das nächste Mal ja sagen, wenn sie nochmal die Gelegenheit bekämen.

Sondert ihr die Mitglieder nicht von der Gesellschaft ab, so wie Sekten das tun?

Nein. Die Teilnehmer in der School sind nicht abgesondert. Sie sind vielmehr dazu eingeladen, sich diese wertvollen Tage mit Katie und ihren Mitarbeitern zu Nutze zu machen und sich für neun Tage auf den School Studienplan zu konzentrieren. Nach dieser neuntägigen Erfahrung kehren sie in ihren Alltag zurück, und sind mit einem Weg ausgestattet, mit jeglichen Problemen umzugehen, die auftauchen. Die überwältigende Mehrheit unter ihnen - das ist, was sie selbst sagen - kehrt als glücklicherer, freundlicherer, freierer Mensch in sein Leben zurück. Zu Hause sind sie frei, The Work zu machen oder nicht, ganz wie sie es wünschen.

Was geschieht, nachdem ich die School absolviert habe?

Damit The Work ein bleibender Bestandteil Ihres Lebens wird, haben wir ein erstaunliches Nachsorgeprogramm. Es ist kostenfrei und für jeden verfügbar, der sich dazu anmeldet. Dieses Programm stellt Round-Robin Sitzungen, Telekonferenzen und unsere kostenfreie Helpline zur Verfügung. Viele Absolventen der School tun sich in individuellen Gruppen zusammen, um The Work in Gemeinschaft oder übers Telefon zu praktizieren. Beliebt sind auch die Chat-Gruppen von Absolventen der School. Die School heißt Sie noch lange willkommen. Absolventen, die The Work in ihren Beruf einbringen oder es zu ihrem Beruf machen wollen, bieten wir das Institut für The Work. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wie wird die School mein Leben verändern?

Das hängt ganz von Ihnen selbst ab. Was ich aber mit Gewissheit sagen kann ist, dass die School Ihr Leben verändern wird, sofern Ihr Geist für die Selbst-Befragung offen ist—und zwar stets in einer positiven Weise. Die große Mehrheit unserer School-Absolventen erlebt, dass es ihnen psychisch, und sogar auch physisch besser geht. Ihr Umgang mit Stress wird merklich verbessert. Sie werden besser im Zuhören, im Kommunizieren, werden zu besseren Freunden und Familienmitgliedern. Im Umgang mit den Veränderungen des Lebens werden sie kreativer. Vielleicht merken sie, dass sie ganz ruhig auf eine Situation reagieren, die sie früher aufgebracht hat. Und je länger sie mit The Work arbeiten, desto alltäglicher werden solche Erfahrungen.

Zum Anfang

   


The Work in Aktion

The School
The School

Love Parade
Love Parade

self
Sohn

self
Selbst

self
Empathie

self
Güte

self
Krieg

self
Egoismus

self
Mein Sohn

self
Schwester


Certified Facilitators

Liste der zertifizierten Begleiter

-------

“Eine spirituelle Wegbereiterin für das neue Jahrtausend.”
TIME magazine

-------

“Katies’ laserscharfe, kompromisslose Liebe verbrennt alle Illusionen.“
The Times of London

-------

“The Work von Byron Katie ist ein grosser Segen für unseren Planeten. Die Ursache, die all unserem Leiden zugrunde liegt, ist unsere Identifikation mit unseren Gedanken, den „Geschichten“, die andauernd in unserem Verstand kreisen. The Work wirkt wie ein rasierklingenscharfes Schwert, das diese Illusion durchtrennt und uns ermöglicht, die zeitlose Essenz unseres Wesens zu erfahren. Nun können Freude, Friede und Liebe unserem natürlichen Zustand entströmen.”
Eckhart Tolle
Autor von: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart

-------

“Byron Katie ist eine der wahrhaft grossen und inspirierenden Lehrerinnen unserer Zeit. Sie hat mir persönlich enorm geholfen. Ich liebe diese weise Frau.”
Dr. Wayne W. Dyer
Autor von: Inspiration

-------

“Die Lehren von Byron Katie und ihr Alltag sind reine Weisheit. Ihre Arbeit zeigt uns den Weg zum inneren Frieden und sie führt uns furchtlos, unbarmherzig und mit äusserster Grosszügigkeit dort hin. Ich habe selten Menschen gesehen—einschliesslich spiritueller Lehrer—die die Weisheit so kraftvoll verkörpern wie sie, mit ihrer leidenschaftlichen Umarmung jedes einzelnen Momentes.“
Roshi Bernie Glassman PhD

-------

“Katies The Work ist eine wunderbare, transformierende Übung für alle Menschen, die an spirituellem Wachstum interessiert sind.“
Lama Surya Das
Autor von: Der Buddha im Inneren: Unterweisungen zur Verwirklichung der Natürlichen Grossen Vollkommenheit

-------

“Grosser Gott! Woher kommt Byron Katie? Ihre Arbeit ist erstaunlich wirksam – ein einfaches, geradliniges Gegenmittel zum Leiden, das wir uns unnötigerweise erschaffen. Sie fordert uns auf, nichts zu glauben, und bietet uns einen erstaunlich einfachen und wirksamen Weg an, um das Gewirr von Täuschungen, in das wir uns verwickeln, zu durchschneiden.“
David Chadwick
Autor von: Shunryu Suzuki oder die Kunst ein Zen-Meister zu werden

-------

“Nehmen Sie mal an, Sie könnten einen einfachen Weg finden, Ihr Leben in Liebe zu umarmen, aufzuhören, mit der Wirklichkeit zu hadern und Heiterkeit inmitten von Chaos zu bewahren. Genau das bietet Lieben was ist. Es ist nichts weniger als ein revolutionärer Weg, Ihr Leben zu leben. Die Frage ist: Sind wir mutig genug, ihn anzunehmen?“
Erica Jong

Autorin von: Angst vorm Fliegen

-------

     

thework.com         Datenschutz & Rechtsgültige Erklärung
© 2017 Byron Katie International, Inc. All rights reserved.