Anne Urbanczyk

‘Someone behind the wall’ is my description for myself before I met The Work. A wall which I built up trying to feel safe in the world. I felt separated and deep-inside lonely. I dealt with a nice facade in my world, between me and others. It seemed for others that my life went well. I had a job, good friends, a family, and at least a really nice home. Only the relationship was missing.

Anyway, it should have been enough, and I should have been happy with all this, and I wasn’t. I felt guilty about not being content. I wasted money trying to feel fulfilled and felt guilty about this. Through the years there was still something missing, and I had no idea how, and even if, I could get it. Resignation showed up and the facade was still there. I gave up with relationships, money, and my private old dreams.

Then I met The Work and by the first experience with inquiry I felt alive and authentic. There was a hole in the wall and I looked through. From this moment I was sure—here is my authentic way—and I started the first steps into my new life. It felt newborn until now. With each inquiry I put more and more stones away. Some were heavy and big, others were smaller. More and more the fearful one came out and learned to trust the universe and myself. I learned to express myself, my feelings, with inquiry—my fears and what’s going on right now. I now experience deep relationships based on trust.

More and more, I get to be the one I want to be, and I am still on the way to learn more about the great gift life is.

I love to share The Work in workshops, trainings, or coachings in-person or over skype. My main topics are:

  • being Authentic in my life.
  • staying in my own business.
  • loving my inner child

„Jemand hinter der Mauer” ist meine Beschreibung für mich selbst bevor ich The Work kennen gelernt habe. Eine Mauer die ich aufgebaut hatte um mich sicher vor der Welt zu fühlen. Ich fühlte mich distanziert und tief innen drin allein. Meine Fassade hielt ich zwischen den Anderen, der Welt und mir aufrecht. Für Andere sah es so aus als ob es gut läuft. Ich hatte einen Job, gute Freunde, Familie und nicht zuletzt ein richtig schönes Zuhause. Nur die partnerschaftliche Beziehung war nicht in Sicht.

Eigentlich sollte ich glücklich sein – war es aber nicht. Ich fühlte mich schuldig nicht zufrieden zu sein. Ich warf Geld zum Fenster raus um die Leere in mir aufzufüllen. Über die Jahre war immer ein Gefühl von “es fehlt was” und ich hatte keine Idee wie und ob ich mich überhaupt jemals als “genug” fühlen würde. Resignation tauchte auf und blieb mit ihr die Fassade für die Anderen. Ich hatte in Beziehungen, meiner Verschwendungssucht mit Geld und meine alten persönlichen Träume aufgegeben.

Dann begegnete mit The Work und bei meiner ersten Erfahrung mit der Überprüfung fühlte ich mich lebendig und authentisch. Da war ein Loch in der Mauer und Ich guckte durch. Von diesem Moment an war ich sicher – das ist mein authentischer Weg und ich ging die ersten Schritte in meinem neuen Leben. Es fühlte sich neugeboren an und das ist bis heute so geblieben. Mit jeder Überprüfung nahm ich Steine aus der Mauer. Einige waren groß und schwer andere kleiner. Mehr und mehr traute sich die ängstliche Version von mir heraus und lernte dem Leben, dem Universum und mir selbst zu vertrauen. Ich lernte über das zu reden was mich bewegt, meine Gefühle zu zeigen, mit der Überprüfung meinen Ängsten zu begegnen und zu erkennen worum es gerade geht. Heute mache ich die Erfahrung von tiefen, liebevollen Beziehungen die auf Vertrauen beruhen.

Mehr und mehr werde ich zu der die ich sein möchte und ich bin immer noch auf dem Weg zu erfahren was für ein großartiges Geschenk das Leben ist.

Ich freue mich The Work in Seminaren, Ausbildungen, persönlichen Coachings oder per Coachings per skype/Telefon zu teilen.

My main topics are:

  • Authentizität in allen Lebenslagen
  • In meinen Angelegenheiten bleiben
  • Liebevollen Umgang mit meinem inneren Kind
Germany
English, German
anneurbanczyk