Heike Fischer

Before I got in touch with The Work of Byron Katie I have suffered from anger that I have tried to suppress. I wanted to live at peace with myself and others but I just couldn’t stop blaming others for my misery. When my son was born, my mind started attacking my parents and my brother on almost everything that I considered to be “wrong” about me and my life. I felt so depressed that I went to a family counsellor and told her my story. She asked me the four questions. I have never had an experience like that before when she asked me “Can you absolutely know that it is true?” No. I couldn´t know. I called the family member after the session and found out that I had believed and suffered from a lie for over 20 years. This has changed the relationship with him and with myself. Shortly after this mind-blowing experience I went to an event with Katie which has been so radiant and life—changing that I went to the School of The Work and decided to subscribe to the Certification Program which has improved my life in all areas such as relationships, self-esteem, health, dealing with challenges, creativity. When my father died last year doing The Work has given me strength through thoughts of grief and it still does. It is such a blessing to have this amazing simple tool that brings me peace and sanity whatever challenge life brings. I have been looking everywhere to find peace and find it by doing my work on any subject that causes me pain and find peace with it. Having The Work as a tool I come back to a safe and peaceful place inside myself.

I love to share this amazing experience by facilitating others. I love to witness how through questioning the mind pain shifts into peace and healing for anyone who is open to answer the 4 questions.

Bevor ich 2004 mit The Work in Kontakt kam, lebte ich mit unterdrückter Wut und Traurigkeit, die ich versuchte, zu unterdrücken. Ich wollte in Frieden mit mir und anderen leben, aber ich konnte einfach nicht aufhören, andere für mein Unglücklichsein verantwortlich zu machen. Als mein Sohn geboren wurde, fing ich an, meine Eltern und meinen Bruder für fast alles, das ich an mir und meinem Leben als falsch betrachtete, anzugreifen. Ich fühlte mich so depressiv, dass ich eine Familienberaterin aufsuchte und ihr meine Geschichte erzählte. Sie stellte mir die 4 Fragen. Als sie mir die Frage “Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?” stellte, erlebte ich zum ersten Mal, dass ich das nicht wirklich wissen konnte. Nie zuvor hatte ich ein solches inneres Erlebnis. Ich hatte diese “Tatsache” nie hinterfragt. Ich hatte es für die absolute Wahrheit gehalten und an meinem Schmerz festgehalten. Meine Lebensgeschichte.

Nach dieser Sitzung rief ich das Familienmitglied an und fragte nach und fand heraus, dass ich nie wirklich zugehört hatte, dass ich 20 Jahre lang meine Lüge, meine Interpretation einer Situation geglaubt und sehr darunter gelitten hatte. Bis heute sind wir seither wieder in Kontakt.

Kurz nach dieser tiefen Erfahrung kam Byron Katie in meine Gegend und ich besuchte ein Seminar

Das war so leuchtend und lebensverändernd, dass ich die School für The Work besuchte und mich entschloss, am Zertifizierungsprogramm teilzunehmen. Dieses Programm hat alle Lebensbereiche wie Beziehungen, Selbstvertrauen, Gesundheit, Kindererziehung, Entscheidungsfindung, Ängste, Kreativität, Beruf, Geld, Tod positiv und nachhaltig bereichert.

Als mein Vater unerwartet starb, war ich froh, dass ich die Gedanken von Trauer mit Hilfe von The Work hinterfragen konnte und auf diese Weise Trost und Kraft bekommen habe. Ich empfinde es als großen Segen, The Work als Werkzeug zur Verfügung zu haben, um Frieden und seelische Gesundheit zu behalten, mitten in den Herausforderungen, die das Leben in den unterschiedlichen Lebensphasen bringt. Ich habe lange nach einem Weg gesucht, der mir Frieden bringt und ich finde ihn, indem ich The Work mache, wann immer ich Unfrieden und Schmerz spüre.
Für mich ist The Work ein Wegbegleiter. Einfach und wirkungsvoll.

Ich habe mich entschlossen, The Work zu meinem Beruf zu machen, damit ich diese wundervolle Erfahrung so vielen Menschen wie möglich weitergeben kann.

Germany
English, German