Herta Meirer

When I found The Work, my marriage (after thirty-two years) had hit the rocks; I couldn´t find a solution, neither to improve my relationship nor to leave it. In my job I experienced more and more difficulties and frustration and I had increasingly serious health problems. For years I felt helpless as I experienced my stressful thoughts. Meditation and/or positive affirmations helped, but only for a short time and I found myself right back with my old stressful beliefs and stories. “They should appreciate me…” “My husband should be more loving and understanding…” “My children should…”.

Through practicing yoga I knew in theory that my own stressful thoughts were the reason of my suffering, but I had no effective tool to question my thoughts.

Then I found The Work—the four questions and turnarounds—and suddenly my stressful thoughts became an inexhaustible source of self-investigation. I watch my stressful thoughts and my experiences now with patience and understanding.

Doing The Work changed my whole life: whatever I experience now with my husband, friends or any other people, I do The Work if I feel stressed out. I do not have to blame others, I do not have to teach others any longer and I perceive it as real freedom to see the challenges of life no longer as haunting, irrevocable situations but as a chance to approach my inner truth and peace.

Today, in my own “Practice for Kinesiology, Educational Science & Stress Management” The Work is always my ´basic tool´—whether people come to me with learning disabilities, problems between parents and children, or problems in their partnership.

I offer one-on-one sessions as well as facilitations on the phone and on Skype.

I would love to do The Work with you on any issue and to accompany you in finding out how simple it can be to experience again the love of life!

Als ich The Work entdeckte, war meine Ehe nach 32 Jahren auf einem Tiefpunkt angelangt. Ich fand keine Lösung um meine Partnerschaft zu verbessern noch war ich in der Lage, sie zu verlassen.

In meinem Beruf erlebte ich zunehmend Schwierigkeiten und Frustration , und ich hatte immer öfter massive gesundheitliche Probleme.

Seit Jahren fühlte ich mich schon meinen stressbeladenen Gedanken ausgeliefert. Meditation und/oder positive Affirmationen halfen immer nur kurz, dann fand ich mich in meinen alten, stressvollen Gedankenmustern wieder: “die anderen sollten mich wertschätzen”, “mein Mann sollte mich lieben und verstehen”, “Meine Kinder sollten….”. Durch die Beschäftigung mit Yoga wusste ich theoretisch, dass die eigenen Gedanken die Ursache meines Leidens waren – aber ich hatte kein effektives Werkzeug, um die Wahrheit meiner Gedanken zu hinterfragen. Dann fand ich The Work – die 4 Fragen und die Umkehrungen. Und damit wurden meine stressvollen Gedanken plötzlich zu einer unerschöpflichen Quelle der Selbsterforschung. Ich betrachte meine stressvollen Gedanken nun nicht mehr länger als Störquelle, sondern als Quelle der Wahrheit über mich selbst. Meine Erfahrungen kann ich nun mit viel mehr Wertschätzung und Verständnis annehmen.

Dadurch hat sich in meinem Leben nachhaltig verändert: was immer ich heute mit meinem Mann, Freunden oder anderen Menschen erlebe nutze ich, um damit The Work zu machen sobald ich mich gestresst fühle. Ich muss nicht mehr anderen die Schuld geben, ich muss andere nicht mehr ändern oder belehren…. Ich empfinde es als große Freiheit, die Herausforderungen nicht mehr als quälende, unabänderliche Gegebenheiten zu sehen sondern als Chance der eigenen Wahrheit wieder ein Stück näher zu kommen.

Durch die Klarheit, die ich durch The Work erlebt habe, konnte ich mich beruflich verändern und heute arbeite ich mit vielen unterschiedlichen Methoden in meiner Praxis für Kinesiologie, Lernpädagogik & Stressabbau – ob es sich um Schulschwierigkeiten handelt, oder um Probleme zwischen Eltern und Kindern, bzw. zwischen Partnern – The Work ist dabei immer mein grundlegendes Werkzeug

Ich biete Einzelsitzungen persönlich, am Telefon oder per Skype an und würde mich freuen, Sie mit The Work zu begleiten – damit auch Sie erleben können, wie einfach es sein kann wieder Lebenslust statt Lebensfrust zu erleben

Austria
English, German
herta.meirer