fbpx
At Home with BK on Zoom
Sign Up Here »

Marita Kampshoff

Before The Work came into my life, I was always looking for something that could help me out of my suffering. I was mostly very dissatisfied with myself and had the feeling that something was wrong with me. After a very traumatic experience in my early 20s, I had already completed a few therapies and attended a lot of self-help and personality development courses (including Gestalt, psychodrama, psychosynthesis). Nothing seemed to really help me. The many books that I had devoured were also only briefly in my memory and could not really help me.

When I came into contact with Byron Katie’s The Work, I immediately realized that there was something completely different ahead of me. I can simply become active myself and accompany myself through my stress. All of this is available to me and I can always bring it out when I need it. This becoming active and starting something productive with my stress, drawing insights from it, is something that has not let go of me to this day. As a result, I came to terms with myself much more, deal with challenges more calmly, and finally stopped looking for something outside. That I turn to me every time I use The Work for myself is so good for me. I can no longer imagine that I will stop doing it. What I also really like is that I find my own wisdom at my own pace.

I also enjoy helping others find their own wisdom. I know from experience that in the beginning, it is good to have an experienced companion by your side. Above all, I have experience with topics such as sexual violence, addiction, challenges in the family of origin and with my own children, as well as relationships, whether personal or professional.

Before I completed the certification at ITW, I had been a coach at vtw, the German-speaking association for The Work of Byron Katie, for several years. I am very happy to offer seminars and accompany people in individual sessions via Skype or on the phone.

I have been working in the field of educational science at a university for many years and I can also imagine that The Work can be very helpful when it comes to studying, before exams, or generally on an academic career path.

Bevor The Work in mein Leben kam, war ich immer auf der Suche nach etwas, das mir aus meinem Leiden heraushelfen kann. Ich war meistens recht unzufrieden mit mir und hatte das Gefühl, mit mir stimmt etwas nicht. Ich hatte nach einem recht traumatischen Erlebnis in meinen frühen 20ern schon ein paar Therapien hinter mir und jede Menge Selbsthilfe- und Persönlichkeitsbildungskurse (u.a. Gestalt, Psychodrama, Psychosynthese) besucht. Nichts schien mir so richtig helfen zu können. Auch die vielen Bücher, die ich verschlungen hatte, waren nur kurz in meinem Gedächtnis und konnten mir nicht richtig weiterhelfen.
Als ich dann mit Byron Katie’s The Work in Kontakt kam, merkte ich sofort, hier ist etwas vollkommen anderes vor mir. Ich selbst kann einfach aktiv werden und mich selbst durch meinen Stress begleiten. All das steht mir zur Verfügung und ich kann es immer hervorholen, wenn ich es brauche.

Dieses Aktiv-werden und mit meinem Stress etwas Produktives anfangen, daraus Einsichten zu schöpfen, das ist etwas, was mich bis heute nicht mehr losgelassen hat. Ich bin als Folge davon viel mehr bei mir angekommen, gehe gelassener mit Herausforderungen um und habe endlich aufgehört mit meiner Suche nach etwas im Außen. Das mich mir Zuwenden jedes Mal, wenn ich für mich The Work anwende, tut mir so gut. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, dass ich damit aufhören werde. Was ich auch sehr mag, ist, dass ich meine eigenen Weisheiten finde, und zwar in meinem eigenen Tempo.

Ich unterstütze auch andere sehr gerne darin, ihre eigenen Weisheiten zu finden. Ich weiß aus Erfahrung, dass es am Anfang gut tut, eine erfahrene Begleiterin an der Seite zu haben. Ich habe vor allem Erfahrungen mit Themen wie sexualisierte Gewalt, Sucht, Herausforderungen in der Herkunftsfamilie und mit den eigenen Kindern sowie Beziehungen, ob persönlicher oder beruflicher Art.

Bevor ich die Zertifizierung im ITW abgeschlossen habe, war ich schon einige Jahre Coachin im vtw, dem deutschsprachigen Verband für The Work of Byron Katie. Ich biete sehr gerne Seminare an und begleite Menschen per Skype oder am Telefon in Einzelsitzungen.

Ich arbeite seit vielen Jahren im Bereich Erziehungswissenschaft an einer Hochschule und kann mir auch vorstellen, dass The Work rund um das Studium, vor Prüfungen oder auch allgemein auf dem akademischen Karriereweg sehr hilfreich sein kann.

Austria
English, French, German
Newsletter Sign-Up
  • Please enter the code.
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.